Am 21. November von Unterzollikofen nach Hinterkappelen

Wanderbericht von Trudi Plancherel

25 Mitglieder der Pro Senectute-Wandergruppe Lenzburg trafen sich am Bahnhof für die letzte Langwanderung in diesem Jahr. Mit der Bahn fuhren wir von Lenzburg über Aarau, Bern nach Unterzollikofen. Es erwartete uns ein trüber und kalter Wandertag ohne grosse Hoffnung auf etwas Sonnenschein, doch wir waren dem entsprechend ausgerüstet.

Kurz nach Ankunft machten wir uns gleich auf den Weg und wanderten an das Aare-Ufer hinunter, weiter ging es stets dem Fluss entlang. Mit dem Fussgängertunnel „Höll“ kürzten wir den Weg etwas ab. Die Aare floss an diesem Tag ruhig dahin und führte wenig Wasser, so wurden etliche schöne Trockeninseln sichtbar. Die Uferböschungen zeigten sich noch im goldbraunen Herbstkleid. Nach einer kurzen Rast zogen wir gerne wieder los, um unsere erkalteten Glieder aufzuwärmen. Wir wanderten weiter auf der rechten Uferseite und erreichten bald die Holzbrücke „Neubrügg“ welche wir überquerten. Nun führte uns der Weg auf der linken Flussseite Richtung Wald, mit einem kurzen Aufstieg gelangten wir zum grossen Bremgartenwald. Über breite und schmale Pfade erreichten wir den Fussgängersteg bei Hinterkappelen über dem Wohlensee. Der Wohlensee ist ein Stausee und liegt zwischen Herrenschwanden und Mühleberg. Er ist schmal und lang und wird von der Aare durchflossen.

Noch ein kurzes Wegstück durch das Dorf Hinterkappelen und schon bald erreichten wir das „Bistro Hausmatte“, wo wir alle das warme Mittagessen sichtlich genossen. Nach gemütlichem Beisammensein traten wir gegen 15.00 Uhr unsere Heimreise an.

Herzlichen Dank an Maya und Walter für die schöne Abschluss-Wanderung.

.

.

Bilder von Trudi Plancherel

Diashow starten