Am 7. Juli von Meltingerbrücke nach Grellingen

Bericht von Hans Pister

Wanderung im Solothurner - Baselländer Grenzgebiet.

Eine kleine Gruppe von Wanderern traf sich am Dienstagmorgen beim Bahnhof Lenzburg, um ein für viele unbekanntes Wandergebiet zu erkunden. Das Wetter war wunderbar nicht zu heiss trotz Sonne über den ganzen Tag.

Der Wanderbeschrieb von Erika versprach einiges (siehe nachstehend ) und wirklich, wir duften eine sehr abwechslungsreiche Wanderung mit vielen Brücken erleben. Ich habe 11 gezählt.

Erika:: Die erste Wanderung nach der langen Pause führt uns ins Chaltbrunnental. Durch dieses Tal fliesst der Ibach, der bei Grellingen in die Birs mündet. Das Chaltbrunnental war schon sehr früh besiedelt, die vielen Höhlen mit ihren Hinterlassenschaften zeugen davon. Kurz vor Grellingen strossen wir auf ein einmaliges Zeugnis aus den Weltkriegen. Dort haben Soldaten, die in dieser Grenzregion Wehrdienst leisteten, ihre Wappen und Zugehörigkeiten in Stein gemeisselt oder aufgemalt. Auch im Hochsommer ist diese Wanderung sehr gut zu bewältigen, da der Weg meist im Wald und entlang des Ibachs verläuft.

Herzlichen Dank unseren Wanderleitern Erika und Andreas für diese wunderschöne Tour.

Bilder von Hans Pfister

Diashow starten