Am 7. Mai Werenbach- und Stöckenbachtobel Zürich

Elefantenbach 2004 / Foto Kurt Signer

Unsere Wanderung beginnt bei der Tramstation Burgwies in Zürich. Das Werenbachtobel begeistert mit seiner Vielseitigkeit. Einerseits besticht es durch seine reizvolle Erscheinung und oberflächlich wirkende Wildnis und andererseits ist es auch eine vom Menschen geprägte Kulturlandschaft.

.

In Trichtenhausen steigen wir auf in das Zürcher Stadtquartier Witikon und gelangen ins nächste Tobel: Elefantenbach wird der Bach im Stöckentobel genannt. Sinnbild dafür ist der steinerne Elefant, den der Verschönerungsverein Zürich 1898 weiter unten ins Bachbett baute. Wieder zurück in der Burgwies wandern wir durchs Quartier Mühlebach bis zur Tramstation Höschgasse.

Mail an Bea:

Fahrplan:

An Triskell, Harve: Now we are five